Gasvertrag

Fragen und Antworten rund um Ihre Gasversorgung

Sie haben ein Schreiben zu Ihrem Gasversorgungsvertrag mit den Stadtwerken Willich erhalten und es ergeben sich für Sie noch offene Fragen?
Wir möchten Ihnen diese hier bestmöglich beantworten.

Warum wurde mein Gasvertrag gekündigt?

Die Preise für Erdgas steigen seit einigen Monaten so stark an, dass die Stadtwerke Willich gezwungen sind, alle bestehenden Verträge genau zu prüfen. Die Verträge, die wir jetzt fristgerecht gekündigt haben, hatten sehr günstige Konditionen – verglichen mit den drastisch gestiegenen Beschaffungskosten. Als Wirtschaftsunternehmen müssen die Stadtwerke Willich auf die Marktentwicklungen vorausschauend reagieren und Risiken minimieren. Denn als Grundversorger tragen wir maßgeblich dazu bei, Haushalte, Gewerbe und Industrie durchgängig und zuverlässig mit Energie zu versorgen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage wurde der Vertrag gekündigt?

Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein Jahr, wenn er nicht von einem der beiden Vertragspartner einen Monat vor Vertragsende gekündigt wird. Diese Angaben finden Sie in Ihrem Liefervertrag unter Punkt 2: die Vertragslaufzeit, Kündigung und Lieferantenwechsel. Unter 2.2. finden Sie Ihre persönliche Vertragslaufzeit und dass der Vertrag einen Monat vor Ablauf gekündigt werden kann. Als Grundversorger sind wir verpflichtet, die Menschen zuverlässig und durchgängig mit Erdgas zu versorgen. Um diese Verantwortung auch in Zukunft erfüllen zu können, müssen wir uns der Marktentwicklung anpassen. Die Tarife besonders alter Verträge entsprachen nicht den aktuellen Preissteigerungen. Deshalb haben wir unser Recht in Anspruch genommen, den Vertrag zu kündigen.

Wieso bieten mir die Stadtwerke Willich keine weiteren Gastarife an?

Da die Preise für Erdgas an den Märkten nach wie vor steigen und die momentane politische Gesamtsituation angespannt ist, können wir derzeit keinen Tarif seriös kalkulieren. Unsere Kolleg:innen im Einkauf beobachten die Marktsituation sehr genau, so wie die gesamte Energiebranche die aktuellen politischen Entwicklungen im Blick hat und auswertet. Sobald mehr Planungssicherheit gegeben ist, werden wir Ihnen auch wieder andere Gastarife anbieten können.

Warum bieten die Stadtwerke langjährigen Kund:innen keine alternativen Tarife an?

Wir sind uns im Klaren, dass Kündigungen bei unseren langjährigen und treuen Kund:innen, Unmut und sogar Unverständnis auslösen. Denn in der Vergangenheit waren sie es gewohnt, aus attraktiven Angeboten zu wählen. Diese können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht anbieten. Nicht, weil wir nicht wollen, sondern weil wir aufgrund der energiepolitischen Lage keine Tarife seriös kalkulieren können. Das ist für uns als ein Unternehmen, das regional verankert ist und die Beziehungen zu unseren Kund:innen zu schätzen weiß, eine große Herausforderung. Sobald mehr Planungssicherheit gegeben ist, werden wir unseren Kund:innen wieder andere Gastarife anbieten können.

Soll ich meine monatlichen Abschläge heraufsetzen?

Das empfehlen wir Ihnen dringend. In unserem Service Portal können Sie Ihren Abschlag selbst heraufsetzen. So können Sie die finanziell höheren Kosten über einen längeren Zeitraum strecken und minimieren das Risiko einer hohen Nachzahlung.

Wie hoch sollte mein monatlicher Abschlag sein?

Da jeder Verbrauch individuell ist, ist es schwierig eine Pauschale zu nennen. Am besten, Sie rechnen Ihren neuen Jahresverbrauch einmal selbst durch. Das ist ganz einfach: Sie brauchen dafür lediglich Ihren Jahresverbrauch und den neuen Preis.  

Notieren Sie aus der letzten Jahresabrechnung Ihren Erdgasverbrauch und multiplizieren Sie diesen mit dem neuen Arbeitspreis. Addieren Sie zuletzt die Grundgebühr. Jetzt haben Sie Ihre voraussichtlichen Jahreskosten für Erdgas errechnet. Wenn Sie nun die Gesamtkosten durch 12 Monate teilen, ermitteln Sie Ihre passende Abschlaghöhe.  

Ein Beispiel am Tarif der Grundversorgung:  

0,1655 Euro x 10.000 Kilowattstunden/Jahr + Grundgebühr = 1.655 Euro  

(Neuer Arbeitspreis x Jahresverbrauch + Grundgebühr = Kosten im Jahr)  

1.986,00 : 12 = 137,92 Euro  

(Kosten im Jahr : 12 Monate = passender monatlicher Abschlag)  

Wenn Sie vorher einen älteren Langzeitvertrag hatten mit einem durchschnittlichen Arbeitspreis von 7 Cent, dann haben Sie dieser Kalkulation zu Folge 70 Euro Abschlag gezahlt. Das ist eine monatliche Differenz von 67,92 Euro. Sie müssten die monatlichen Kosten für Erdgas also um diesen Betrag monatlich erhöhen. Spätestens mit Ihrer nächsten Jahresabrechnung erhalten Sie die neuen Abschläge von uns.

Wann wird es einen regulären Tarif geben, in den ich wechseln kann?

Unsere Kolleg:innen arbeiten unter Hochdruck daran, neue und seriöse Tarife zu kalkulieren. Wann das genau sein wird, können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen.

Wir werden alle Kund:innen, deren Vertrag wir kündigen mussten, informieren, sobald ein neuer Tarif/neue Tarife vorliegen. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Webseite, dort stellen wir neue Angebote ein, sobald sie vorliegen.

Was bedeutet es konkret, dass ich ab Oktober in der Grund-/Ersatzversorgung bin? 

An der zuverlässigen Lieferung von Erdgas, so wie Sie sie gewohnt sind, ändert sich nichts. Lediglich Ihr Tarif ist derjenige der Grund-/Ersatzversorgung. Die aktuellen Konditionen finden Sie auf unserer Webseite. Dort können Sie auch weitere Informationen zur Grund- und Ersatzversorgung nachlesen.

Was bedeutet Ersatz- und Grundversorgung?

Die gesetzlich geregelte Ersatz- und Grundversorgung stellt hierzulande sicher, dass jeder Haushalt Erdgas und Strom erhält. Zuständig für diese Versorgung ist das Energieunternehmen im jeweiligen Netzgebiet, das die meisten Haushaltskunden beliefert – im Stadtgebiet von Willich sind das die Stadtwerke Willich. Als Ersatz- und Grundversorger beliefern wir zuverlässig jeden Haushalt mit Strom oder Gas.

Was ist der Unterschied zwischen Ersatz- und Grundversorgung?

Sie erhalten von den Stadtwerken Willich automatisch die Grundversorgung, wenn Sie beispielsweise in eine neue Wohnung ziehen und sich noch nicht für einen künftigen Energielieferanten entschieden haben.

Von Ersatzversorgung spricht man, wenn ein Versorger beispielsweise Insolvenz anmelden muss oder ein Lieferantenwechsel nicht funktioniert. Dann können Sie sicher sein, dass die Stadtwerke Willich für maximal drei Monate einspringen und Sie zuverlässig mit Gas oder Strom beliefern.

Nach diesem Zeitraum wechseln Sie automatisch in die Grundversorgung. Ersatz- und Grundversorgung haben unterschiedliche Kündigungsfristen: In der Grundversorgung beträgt sie zwei Wochen, die Ersatzversorgung kann jederzeit gekündigt werden.

Die derzeit aktuellen Konditionen finden Sie hier.

Können die Stadtwerke meine Grundversorgung kündigen?

Grundsätzlich sind wir als lokaler Grundversorger verpflichtet, jeden Haushalt mit Strom oder Gas zu beliefern. Kündigen dürfen wir dann, wenn jemand sich schuldhaft verhält, also beispielsweise die Gasrechnung nicht zahlt oder den Zähler manipuliert.

Kann ich sicher sein, weiter mit Erdgas beliefert zu werden? 

Auch wenn wir Ihren alten Vertrag gekündigt haben und Ihnen derzeit keinen neuen Gastarif anbieten können: Sie können sicher sein, dass wir Sie im Rahmen der Grund-/Ersatzversorgung verlässlich mit Erdgas beliefern. Was wir Ihnen dringend empfehlen möchten, das ist der sensible Umgang mit Erdgas. Hinweise zum effizienten Einsatz von Energie lesen Sie hier:

Bin ich in Willich weiterhin zuverlässig mit Gas versorgt?

Wir haben unseren Energie-Einkauf stets umsichtig geplant, um Risiken für unsere Kund:innen zu minimieren und sie auch in schwierigen Zeiten sicher mit Erdgas zu versorgen. Als örtlicher Grundversorger stehen wir zu unserer Aufgabe, eine durchgängig zuverlässige Versorgung aller Haushalte mit Energie sicherzustellen. Gleichwohl betreffen die Entwicklungen seit dem Russland-Krieg gegen die Ukraine alle kommunalen Energieversorger und wir beobachten die Situation aufmerksam.

Was geschieht, wenn ich die steigenden Preise irgendwann nicht mehr bezahlen kann?

Bitte zögern Sie nicht und wenden Sie sich an uns. Es ist uns wichtig, Ihnen in dieser schwierigen Situation als zuverlässiger Partner zur Seite zu stehen.  Zum Beispiel indem wir Sie mit einer sogenannten Abwendungsvereinbarung unterstützen, bei der Sie den offenen Rechnungsbetrag in Raten begleichen können. Suchen Sie frühzeitig das Gespräch mit uns, wir werden Ihnen eine Möglichkeit anbieten können, damit Sie auch bei Zahlungsschwierigkeiten mit Energie versorgt sind 

Für die Abwendungsvereinbarung und die Ratenzahlung gehen Sie bitte wie folgt vor:  

In der Kündigung des Gasvertrages steht, dass ich weiterhin über die Grundversorgung mit Erdgas beliefert werde. Geschieht die Umstellung automatisch?

Ja. Sie müssen nichts tun, die Umstellung Ihres Tarifs auf den der Grundversorgung geschieht automatisch und Sie erhalten weiterhin Erdgas von uns.

Soll ich Ihnen am 30.09.2022 den Stand des Gaszählers mitteilen oder erfolgt dies über einen Mitarbeitenden der Stadtwerke?

Sie erhalten in der Regel nur dann Besuch von einem Ableser, wenn Ihre Zählerstände schon sehr lange Zeit nicht mehr an uns übermittelt wurden. Ansonsten freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Zählerstände mitteilen. Das geht am besten auf unserer Website unter stadtwerke-willich.de/zaehlerstand.

Hat die Kündigung meines Vertrags Einfluss auf die Umstellung von L- auf H-Gas?

Nein. Die Kündigung hat nichts mit den Erdgasqualitäten zu tun. Die Umstellung von L- auf
H-Gas wird fristgerecht erfolgen. Die Umstellungstermine sind unabhängig von der Versorgungslage oder der preislichen Entwicklung. Ausführliche Informationen zur Umstellung von L- auf H-Gas finden Sie unter stadtwerke-willich.de/gas/erdgasumstellung.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?

Nutzen Sie dazu unser speziell eingerichtetes Kontaktformular. Unser Redaktionsteam nimmt Ihr Anliegen auf.

Frage stellen

Weniger Gas verbrauchen

Oft sind es nur kleine Änderungen, um Ihren Gasverbrauch und somit auch Ihre Gaskosten zu reduzieren. Das schont nicht nur Ihr Portemonnaie sondern gleichzeitig auch die Umwelt. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Sie reichen von einfachen Tricks im Alltag bis hin zu kleinen Investitionen.

Zu unseren Gasspartipps