Willich kommt elektrisch in Fahrt. Damit das Betanken von E-Autos auch unterwegs kein Problem ist, bauen die Stadtwerke Willich das Netz der Stromtankstellen kontinuierlich aus.

Energiewende und CO2-Reduktion zählen zu den wichtigsten gesamtpolitischen Aufgaben der kommenden Jahrzehnte. Elektro-Mobilität ist und bleibt dabei ein zentrales Thema. Die Stadtwerke gehen voran, wenn es darum geht, die Mobilität in der Stadt Willich innovativ und zukunftsfähig zu gestalten. „Auch wenn E-Autos

E-Ladesäule de Bütt
v. l. n. r. Philipp Bauknecht, Claudia Hoffmann, Christian-Mario Sagner

bevorzugt zuhause geladen werden, ist der Aufbau einer öffentlichen Ladestruktur für das Gesamtsystem Elektromobilität wichtig“, betont Vertriebsleiter, Mario Sagner. „Wir sammeln Erfahrungen, von denen auch die Willicher profitieren.“

Am Donnerstag, den 12.07.2018 fand die offizielle Übergabe der neuen E-Tankstelle am Schwimmbad „de Bütt“ statt. Badleiter Philipp Bauknecht betont „Ich freue mich über drei neu erschaffene Parkplätze und darüber, meinen Kunden mit der E-Tankstelle einen ganz besonderen Service bieten zu können“. Alle Ladesäulen bieten 22 kW je Ladepunkt und verfügen über jeweils zwei Ladepunkte mit Typ2-Ladebuchsen. An den öffentlichen Ladesäulen kann mit dem stw Autostrom-Tarif für 30 ct/kWh Strom getankt werden. Der monatliche Grundbetrag beträgt 4,95 Euro. Wer mit uns einen Vertrag abschließt, kann zu diesem Tarif an bis zu 2400 Ladepunkten bundesweit tanken.

Weitere Ladesäulen sind in Planung. Bis Ende März 2019 sollen 25 öffentliche Ladesäulen die Stadt Willich bereichern. Die Standorte dazu werden gemeinsam mit der Stadt Willich abgestimmt. Geplant sind Anlaufstellen wie z. B. Schulen, Gewerbegebiete, öffentliche Einrichtungen und Wohngebiete.